Kostenfreie Lieferung erhältlich!
Deutsch / USD / USA Ändern?
Wiggle
Einkaufswagen
Ihr Einkaufswagen ist leer.

Sportful

Sportful

Die Geschichte von Sportful beginnt 1946, als die Familie Cremonese eine Strickwarenfabrik namens Manifattura Valcismon eröffnet. Im Lauf der Jahre entwickelt sich die Produktion hin zur Herstellung qualitativ hochwertiger Unterwäsche, zunächst nur für den italienischen Markt, dann auch für die Vereinigten Staaten. Der wahre Wendepunkt kam 1972, als Dr. Giordano Cremonese, der das Management von seinen Eltern übernommen hatte, beim neuen Skilanglaufmarathon Marcialonga teilnehmen wollte, dafür aber nicht die richtige Kleidung hatte. Er beschloss, die nötige Ausstattung im Familienunternehmen zu produzieren, und was als persönliches Bedürfnis begonnen hatte wuchs zu einem beispiellosen Erfolg heran. So fand die Marke Sportful ihren Ursprung. Da eine hohe Nachfrage nach Funktionskleidung bestand und das Unternehmen beachtliche Erfolge im Bereich Skilanglauf erzielte, ließ sich Sportful 1985 auf ein neues Abenteuer ein. Der Schritt hin zu Radsport stärkte den guten Ruf der Firma in der Sportbekleidungsindustrie noch mehr. 1998, nachdem Sportful den italienischen Markt für Langlaufbekleidung bereits dominierte, entschied man in ausländische Märkte zu expandieren. Heute ist Sportful offizieller Ausstatter der angesehenen finnischen Nationalmannschaft. In Bezug auf Radbekleidung konnten wir unseren größten Erfolg 2002 verzeichnen, als die italienische Nationalmannschaft begann sich mit Sportful einzukleiden. Unsere Zufriedenheit steigerte sich noch, also Mario Cipollini die Weltmeisterschaft kurz danach in Zolder gewann. Diesem Triumph folgten andere Erfolge, z. B. Paolo Bettinis olympisches Gold in Athen und 2006 konnte man das Sportful Trikot in Salzburg erneut auf dem Podium sehen, wiederum siegreich, wiederum das Aushängeschild für italienischen Radsport.