Kostenfreie Lieferung erhältlich!
Deutsch / USD / USA Ändern?
Wiggle
Einkaufswagen
Ihr Einkaufswagen ist leer.

Keine Ergebnisse

Die Suche nach diesem Begriff war leider erfolglos: "Colnago Sportswear"

Sie könnten außerdem Überprüfen Sie die Schreibweise oder grenzen Sie die Suchbegriffe ein

Colnago Sportswear

Ernesto Colnago wurde am 9. Februar 1932 in Cambiago geboren, einem kleinen Bauerndorf zwanzig Kilometer östlich von Mailand. Er suchte Arbeit, war aber erst 13 Jahre alt. Um arbeiten zu können, musste er mindestens 14 Jahre alt sein, also änderte er das Datum auf seinen Arbeitspapieren und wurde als Assistenz-Schweißer eingestellt. 1954 gründete er seinen ersten eigenen kleinen Betrieb. Seine Fahrräder werden von mehr als 100 professionellen Teams gefahren, von 2500 professionellen Rennfahrern, die weltweit mehr als 7500 Siege feiern konnten. Größen des Radrennsports wie Fiorenzo Magni, Gastone Nencini, Eddy Merckx, Giuseppe Saronni, Gianni Motta, Gibì Baronchelli, Michele Dancelli, Gianni Bugno, Oscar Freire, Johan Museeuw, Tony Rominger, Pavel Tonkov, Yaroslaw Popovych, Erik Zabel e Alessandro Petacchi, und viele andere sind auf Colnago Rädern Sieger geworden. Colnago ist ein großartiger Forscher und Innovator und kreierte seinen ersten Rahmen aus Carbonfaser 1986 in Zusammenarbeit mit Ferrari Engineering. Im Jahr darauf wurde das innovative „Precisa“ mit geraden Gabelbeinen geschaffen. 1989, zwei Jahre später, folgte das spektakuläre Colnago „C35“, mit innovativem Monocoque-Carbonrahmen in 2 Versionen für Rennräder und Mountainbikes. 1994 war das Jahr des Durchbruchs für Colnago, dank der Einführung des „C40“ Carbonfaser-Rahmens anlässlich des 40. Jubiläums der Firma. Dieser Rahmen wird heute noch als wegweisend angesehen. Mit keinem anderen Rahmen gab es mehr Siege als mit dem Colnago C40: 5-mal beim Paris-Roubaix und bei zahlreichen Weltmeisterschaften trug er Sieger ins Ziel. 2000 schmiedete man bei Colnago ein weiteres bemerkenswertes Modell: Das CF1 in limitierter Auflage, das in Zusammenarbeit mit Ferrari entstand und schnell zu einem großen Erfolg wurde. Darauf folgte 2002 das CF2 Mountainbike mit doppelter Federung. Nach 10 erfolgsgekrönten Jahren in jedem Bereich brachte Ernesto Colnago 2003 das „C50“ auf den Markt. Es war das 50-jährige Jubiläum seiner Firma, einer Marke die zu einem Synonym für die besten Fahrräder der Welt „made in Italy“ geworden ist. Dieser neue Hybridrahmen aus Carbonfaser erfreute sich schnell großer Beliebtheit, sowohl im Wettbewerb als auch im Verkauf. 2004, zum offiziellen Colnago-Jubiläum, wurde dann ein spezielles Sammlerstück geschaffen, das „50th Anniversary“. Fahrräder sind noch immer Ernesto Colnagos Traum und Schaffensziel, und sie werden von passionierten Radfahrern auf der ganzen Welt geschätzt. Fragen Sie Colnago nicht, welches seiner Fahrräder das beste ist! Seine Antwort ist stets die gleiche: „Ich habe viele Fahrräder kreiert, aber das schönste ist das, das noch entsteht.“